Ausschuss "Personal- und Organisationsentwicklung in der Lehre (POiL)"

Ziele des Ausschusses

Ziel des Ausschusses ist es, die Lehrenden in der Medizin und anderen Gesundheitsberufen bei der Entwicklung ihrer Lehrkompetenz zu fördern, die Fakultäten zu entsprechenden Strukturmaßnahmen anzuregen und sie bei deren Entwicklung, Umsetzung und Evaluation zu unterstützen.

Um diese Ziele zu erreichen, besteht die Arbeit des Ausschusses vor allem darin,

  • Empfehlungen zu erarbeiten, wie die Lehrenden sich medizindidaktisch qualifizieren können und wie dazu geeignete Maßnahmen an den Fakultäten entwickelt, umgesetzt und evaluiert werden können;
  • Kriterien zu erarbeiten, die eine Bewertung und Wertschätzung von guter Lehre ermöglichen.
  • relevante wissenschaftliche Erkenntnisse zusammenzustellen, aufzubereiten und z.B. über die Homepage der GMA verfügbar zu machen;
  • über neue Entwicklungen z.B. im Rahmen von Tagungen zu informieren;
  • Informationen zu entsprechenden Fortbildungsangeboten zusammenzuführen und zugänglich zu machen;
  • Lehrende hinsichtlich geeigneter Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu informieren und zu beraten;
  • Ansprechpartner für spezielle Fragen und Schwerpunkte dieses Themenbereichs zu vermitteln;

Aktuelle Projekte

1) Aus dem Thema des Arbeitstreffens im Dezember 2020: Entwicklung und Einordnung von Ressourcen und Konzepten für die digitale Lehre: Welche digitalen Strategien passen zu welchen Lehr- und Lernansätzen? 

Hat sich eine konkrete Fragestellung und ein Projekt entwickelt. Im Zuge der Digitalisierung - auch für medizindidaktische Angebote für Lehrende in den Gesundheitsberufen - stellt sich die Arbeitsgruppe die Frage, wie und in welcher Form die bisher übliche Praxis "Präsenz-Anwesenheit" als Voraussetzung für eine aktive Teilnahme zu werten noch zielführend ist und welche Lehransätze für welche Lehr-Lern-Szenarien wie "sortiert" werden können.

Koordination: Anja Härtl, Thomas Kollewe

 

2) Interaktion im digitalen Raum - Wie erreiche ich meine Studierenden? Von schwarzen Kacheln zu bunter Vielfalt und regem Austausch!

Spätestens im Sommersemester 2020 haben wir alle ähnliche Erfahrung gemacht: Interaktion im digitalen Raum funktioniert anders als in der Präsenzlehre. Online-Veranstaltungen sind oft sehr anonym - häufig sind anstatt der Teilnehmenden nur “schwarze Kacheln” zu sehen. Insbesondere wenn sich die Gruppe noch nicht kennt, die Gruppe sehr groß ist, der technische Zugang erschwert ist oder keine konkreten Verhaltensregeln bestehen, erscheint die Hürde, sich einzubringen, höher als in einer Präsenzveranstaltung. Um das Eis zu brechen, sich kennenzulernen, miteinander zu interagieren und zu lernen, sollte der soziale Austausch im digitalen Lehrkontext von Anfang an mitgedacht werden. Als Arbeitsgruppe wollen wir entsprechende Konzepte identifizieren und den Lehrenden Strategien und Methoden für die Interaktion im digitalen Raum an die Hand geben.

Koordination: Daniel Tolks, Karolin Dospil, Bernhard Steinweg, Andrea Baumann, Johannes Lang

 

Abgeschlossene Projekte des Ausschusses:

Die abgeschlossenen Projekte können Sie anhand der Positionspapiere und Veröffentlichungen im Namen des Ausschusses nachvollziehen. 

Arbeitstreffen des Ausschusses

Der Ausschuss trifft sich i.d.R. zweimal im Jahr. 

Ein Treffen (Arbeitstreffen) dient dazu, an den konkreten Projekten zu arbeiten. Zudem werden häufig Referenten/Innen eingeladen, deren Expertise die Arbeit an den jeweiligen Projekten bereichert. Das zweite Treffen dient dem Austausch und der weiteren Planung und findet im Rahmen der GMA Jahrestagung statt. 

Unabhängig davon treffen sich die einzelnen Arbeitsgruppen projektbezogen. 

Das nächste Treffen des Ausschusses findet im Rahmen der digitalen GMA Jahrestagung 2021 statt:

  • am Mittwoch, 15.09.2021 
  • von 11 - 13 Uhr

 

Alle Interessent*innen sind herzlich willkommen!

ILIAS-Bereich

Dieser Bereich ist nur GMA-Mitgliedern zugänglich.

Der Link wird hier nach Login angezeigt.